Polen will das umweltschädlichste Kraftwerk Europas bis 2036 schließen

Entwurfspapier: Kohlekraftwerk Bełchatów soll im Rahmen der Energiewende abgeschaltet werden

Polen plant, das umweltschädlichste Kraftwerk Europas bis Ende 2036 zu schließen. Dies geht aus einem von den örtlichen Behörden veröffentlichten Entwurf hervor.

Das Dokument, das Gegenstand einer öffentlichen Konsultation ist, ist Teil des Antrags der Region Lodz auf Unterstützung aus dem EU-Fonds für den gerechten Übergang, der den Regionen helfen soll, die Kosten für die Umstellung auf eine klimaneutrale Wirtschaft zu tragen.

Verwandt: Polen weigert sich vor dem EU-Gericht, ein großes Braunkohlebergwerk zu schließen

Weiterlesen…